Es reizt mich, neue Erfahrungen zu machen. So habe ich auch sehr gerne zugesagt, als man mich als Teilnehmerin für eine Podiumsdiskussion auf der Messe "Die 66" angefragt hat. Vieles erreicht - und vieles kommt noch, so der Titel. Das passt doch! Mehr dazu finden Sie im Messeprogramm.


Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt. Eigentlich bin ich ja mitten in der Arbeit zu meinem neuen Roman. Doch nun ist mir kurzfristig etwas anderes "in die Quere" gekomen, was ich überhaupt nicht vorhatte. Eine zweiwöchige Rundreise durch Kolumbien hat mich derart beeindruckt, dass ich mich spontan entschieden habe, darüber eine Art Reisebericht zu schreiben. 


Mein Reim-Blog-Projekt  erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das spornt mich an. In regelmäßigen Abständen veröffentliche ich inzwischen mal ernste, mal heitere Texte. Ich muss sagen, es macht mir unglaublich viel Spaß und ich habe auch schon viel positives Feedback dafür erhalten.

 Aufgrund des regen Interesses habe ich das Projekt inzwischen um die Katgorie "Kurzgeschichten" erweitert. Einige meiner Texte setze ich nach und nach gemeinsam mit meinem Mann auch visuell um. Hier mein jüngstes "Baby":


 Seit  Jahren ist mein historischer Krimi Francobaldi inzwischen schon ein Dauerbrenner. Er war als Fortsetzungsroman in einer Zeitschrift und  mein Mann und ich veranstalten dazu jedes Jahr mehrere szenische Lesungen.  Über die  die historischen Hintergründe meines Krimis erfahren Sie mehr in diesem vlog:

Neugierig geworden? Besuchen Sie mich doch auch auf meinem Youtube-Kanal. Dort erfahren Sie mehr zu meinen Büchern und zu Themen rund um Literatur.

Auszüge aus meinen Büchern und sonstige Artikel von mir finden Sie auch als Blog-Beiträge in der Huffington Post http://www.huffingtonpost.de/elisabeth-schinagl/