Kaum ist meine Reisereportage unter dem Titel Erlebnis Kolumbien veröffentlicht, warten auch schon neue, spannende Projekte.

 

Weil ich immer wieder zu Lesungen dazu angefragt werde, habe ich mich entschlossen, meine Erzählung Dreizehn Tage demnächst in veränderter Aufmachung neu aufzulegen. Für den Herbst ist dazu auch eine szenische Lesung an der Katholischen Universität Eichstätt geplant. Der Termin steht bereits fest. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Ganz besonders stolz bin ich darauf, dass Dreizehn Tage auch erstmals von einer Gymnasialklasse als Klassenlektüre gelesen wird. auf das Feedback der SchülerInnen bin ich schon sehr gespannt!

 

 


Die Arbeit an meinem neuen Roman kommt gut voran. Worum es geht, verrate ich noch nicht. nur so viel: Ich habe mir wieder einen historischen Stoff ausgesucht und meine Hauptfiguren sind nicht fiktiv, sonderm haben allesamt tatsächlich gelebt. Schauplatz der Handlung ist München zwischen der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis ins Jahr 1923 - eine turbulente und aufregende Zeit voller Umbrüche und Entwicklungen!


Mein Reim-Blog-Projekt  erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das spornt mich an. In regelmäßigen Abständen veröffentliche ich inzwischen mal ernste, mal heitere Texte- eben Lyrik für alle Lebenslagen. Ich muss sagen, es macht mir unglaublich viel Spaß und ich habe auch schon sehr viel positives Feedback dafür erhalten.

 Aufgrund des regen Interesses habe ich das Projekt inzwischen um die Katgorie "Kurzgeschichten" erweitert. Einige meiner Texte setze ich nach und nach gemeinsam mit meinem Mann auch visuell um. Passend zur Jahreszeit hier unser jüngstes Projekt:


Neugierig geworden? Besuchen Sie mich doch auch auf meinem Youtube-Kanal. Dort erfahren Sie mehr zu meinen Büchern und zu Themen rund um Literatur.