Artikel mit dem Tag "Francobaldi"



Romanauszug · 07. Dezember 2019
Zu meiner großen Verwunderung empfing mich seine Exzellenz Fürstbischof Johann Anton von Zehmen höchstpersönlich, doch ohne die übliche Etikette. Er winkte mich einfach an seinen Schreibtisch, während der anwesende Schreiber unverzüglich hinaus befohlen wurde. Nun war ich mit seiner Durchlaucht alleine im Zimmer. Ich hatte den Fürstbischof zwar vorher noch nie leibhaftig zu Gesicht bekommen und kannte ihn nur von Gemälden, doch konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, er wirke...
Romanauszug · 01. Dezember 2019
Der Blick aus dem Fenster zeigt kein Gegenüber, obwohl ich in einer der eng bebauten Gassen unweit des Marktplatzes untergekommen bin. Selbst bei Sonnenschein verbreiten sie einen gewissen Trübsinn, wenn man mit der Hand vom eigenen Fenster fast zu dem des Nachbarn greifen kann. Jetzt aber scheint es, als gäbe es außerhalb meiner öden Kammer überhaupt nichts mehr. Es herrscht Nebel, Nebel und noch mal Nebel. Undurchdringliches Grau, dass man die Hand vor den Augen nicht sieht — und das...