Elisabeths Reim-Blog-Projekt

Lyrik für alle Lebenslagen

 

Mein Kind, auf dieser schönen Welt,

 da geht´s oft nur um Macht und Geld.

 Ich weiß, die Armut ist nicht schön,

 auch Ohnmacht ist nicht angenehm.

 

 So hat der Mensch oft ein Problem,

 sein Leben ist ihm unbequem.

 Wenn and´re manchmal haben mehr,

 das reizt den armen Menschen sehr.

 

 Der Neid, er wird ihm so zur Qual,

 sein ganzes Leben schmeckt ihm schal.

 Und ganz egal, was ihm beschieden,

 er ist doch nie damit zufrieden.

 

 Drum glaub mir, Kind, und denk daran,

 dann ficht dich dies Problem nicht an:

 Froh zu sein, bedarf es wenig

 und wer froh ist, ist ein König!