Elisabeths Reim-Blog-Projekt

Lyrik für alle Lebenslagen

Der träumende Karpfen

Ein Karpfen träumte vor sich hin,
er hatte Großes, ach, im Sinn.
Er wollt so gern ein Goldfisch sein,
mit Schleierschwanz noch obendrein.

 

Er träumt, der Wunsch sei wahr
und fühlt sich ganz verwandelt gar.
Das Glücklichsein fällt ihm nicht schwer,
vergnügt im Schlamm nun grundelt er.

 

Wo andere nur den Karpfen seh´n,
da wähnt er sich als Goldfisch schön
und so beglückt in seinem Wahn
lebt er vergnügt sein Leben lang.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0